zeka, Zentren körperbehinderte Aargau - Navigation

ISO 9001 Zertifikat Zertifiziertes Managementsystem Zewo Zertifikat swiss arbeitgeber award
Kontakt Spenden Suchen Schrift Vergrössern Schrift Verkleinern

News





Lateinamerikanische Rhythmen, Arien, Musicalsong, direkt aus Kuba


Redaktion zeka Stiftung

Was im zeka Zentrum Aarau ursprünglich als kleine Demonstration für die Musikgrundschülerinnen und -schüler gedacht war, hat zum Schluss eine ganze Turnhalle gefüllt: Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen sowie zwei Abteilungen der 5. Primarschule Telli genossen den Auftritt der kubanischen Opernsängerin Maria Isabel Prado Asef in der Turnhalle des zeka Zentrum Aarau am Mittwoch, 27.Januar 2016.

Musikgrundschullehrer Bongo Wydler unterbreitete den Vorschlag, die Sängerin, die bei ihm zu Gast weilte, einzuladen, um den Kindern auch einmal eine andere Sparte der Musik vorzustellen. Das Interesse war unerwartet gross. Gespannte Stimmung herrschte im Raum, als Maria Isabel mit ihrem ersten Lied „Amarilli mia Bella“, einem Liebeslied des Komponisten Giulio Caccini, begann. Ihre wunderbare Stimme füllte die Halle. Das Publikum reagierte erstaunt berührt. Es folgte das bekannte „Ave Maria“ in lateinischer Sprache, glockenrein und ergreifend.

Maria Isabel hat anschliessend die Schülerinnen und Schüler eingeladen, auf die Bühne zu kommen, um beim nächsten Lied mitzumachen. Die Kids haben die Bühne fast gestürmt und sich freudig zum Song „Memories“ aus Cats bewegt. Als nächstes kam das Lied „Guantanamera“, ein Lied, dessen Refrain die Schülerinnen und Schüler vorgängig geübt hatten. Die Begeisterung war riesig! Die zwei Klassen der Primarschule Telli hatten den Refrain nicht nur sehr gut auswendig gelernt, sondern begleiteten ihn mit Rhythmusinstrumenten, die sie mitgebracht hatten. Es herrschte eine Superstimmung!

Schliesslich folgte ein afrikanisches Schlaflied aus Kuba. Die historischen Zusammenhänge wurden den Kinder und Jugendlichen erklärt. Das Lied „Duerme negrito“ war wunderschön vorgetragen und „beruhigte“ die Stimmung wieder ein wenig.

„Me importas tu“, ein Lied mit kubanischem Salsa-Rhythmus, lud die Schülerinnen und Schüler zum Tanzen auf der Bühne ein. Mit grosser Freude liessen sich die ganz Kleinen bis zu den Grossen darauf ein! Als krönender Abschluss sangen alle nochmals gemeinsam das Lied „Guantanamera“, wobei ein Unterstufenmädchen auf der Bühne singen durfte.

Der ganze Event: "muy emocionado" (sehr emotional), wie Maria Isabel zum Schluss mit Tränen in den Augen versicherte! Auch wir liessen uns sehr gerne berühren und entführen in eine andere Welt!

Vielen herzlichen Dank den Klassen 5a und 5b von Christin Glettig und Matthias Aegerter vom Primarschulhaus Telli für die grossartige Unterstützung vokal und instrumental und das Interesse. Danke auch an unserem Musiklehrer Bongo Wydler für die Organisation und Begleitung.

Text und Fotos: Elisabeth Zürcher, Teamleiterin Kindergarten/Unterstufe Aarau