zeka, Zentren körperbehinderte Aargau - Navigation

ISO 9001 Zertifikat Zertifiziertes Managementsystem Zewo Zertifikat swiss arbeitgeber award
Kontakt Spenden Suchen Schrift Vergrössern Schrift Verkleinern

News





Projektwoche: Hörbe aus dem Siebengiebelwald


Redaktion zeka Stiftung

Während der Projektwoche des Kindergartens und der Unterstufe des zeka Zentrum Baden vom 8. bis 12. April 2019 besuchten wir Hörbe aus dem Siebengiebelwald aus dem gleichnamigen Buch von Ottfried Preussler in seinem Zuhause im Siebengiebelwald. 

Zusammen mit Hörbe und seinen Freunden lernten wir während der ersten drei Tage die verschiedensten Hutzelmannarbeiten kennen. Wir backten Brot, filzten Blumen, suchten nach Spuren und bemalten Schürzen.

Durch ein grosses Unglück geriet Hörbe dann am Mittwoch während einer Flussfahrt auf dem Rabenbach in einen Wasserstrudel. Glücklicherweise wurde er aber von Zwottel Zottelschratz gerettet. Leider verlor er bei diesem Abenteuer seinen Obendrüberhut. Man muss wissen, dass Hutzelmänner immer einen Untendrunterhut und einen Obendrüberhut tragen und der von Hörbe ganz besonders schön ist. So machten wir uns also auf in die Worlitzerwälder. Dies war jedoch mit einer grossen Gefahr verbunden, denn dort sollte ja bekanntlich der böse Plampatsch wohnen. Doch unser Mut wurde belohnt. Wir fanden den Hut und verbrachten einen tollen Tag im Wald.

Nun trennten sich unsere Wege: Während die einen Kinder sich zuhause vom Ausflug erholten, verbrachten die anderen die Nacht im Schulhaus. Freitags trafen wir uns dann zu einem gemeinsamen Frühstück. Danach machten wir es uns zum letzten Mal in der Lichtung des Siebengiebelwaldes gemütlich und verabschiedeten uns von Hörbe. Nach dieser abenteuerlichen Woche hatten wir uns unsere Frühlingsferien wirklich verdient.

Herzlichen Dank allen, die mitgeholfen haben, diese Woche zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen!


Text und Fotos: Gina Kalt, Unterstufenlehrerin Schule Baden