zeka, Zentren körperbehinderte Aargau - Navigation

ISO 9001 Zertifikat Zertifiziertes Managementsystem Zewo Zertifikat swiss arbeitgeber award
Kontakt Spenden Suchen Schrift Vergrössern Schrift Verkleinern

News





Inklusionssporttag mit Blindspot im Rolling Rock


Redaktion zeka Stiftung

Erneut fand in diesem Jahr am 25. Oktober 2018 ein Inklusionssporttag des zeka Zentrum Aarau mit einer anderen Schule im Sportcenter Rolling Rock statt. Dieses Mal war die Primarschule Telli von unserem Nachbarschulhaus der Partner. Die Schülerinnen und Schüler wurden vom Projektteam Blindspot begleitet und übten sich in den vier Sportarten Streetdance, Scooter, Parcours und Capoeira (Kampfkunst).

Schüler und Schülerinnen aus der Mittelstufe schrieben darüber:

„Am Donnerstag gingen wir ins Rolling Rock. Mir hat am besten Streetdance gefallen. Es hatte Scooter, Parcours, Streetdance, Capoeira. Ich habe fünf Mädchen von der Primarschule Telli kennengelernt! Nach jedem Sport hatten wir Pausen.“ (Ajla Cengic)

„Wir waren zuerst im Streetdance. Der Instruktor hat uns allen einen Tanz gezeigt und wir mussten es nachmachen. Und dann konnten wir selber einen Dance vorzeigen. Ich habe einen guten Breakdance gezeigt. Hier war auch Murat aus der Primarschule mega gut. Ich wurde angesprochen, ob ich nicht in einen Kurs gehe, so gut war ich. Danach waren wir im Capoeira. Der Instruktor hat uns einen Capoeira-Trick gezeigt. Dann waren wir im Parcours. Der Instruktor hat uns coole Parcours-Übungen vorgezeigt. Mein Lieblingserlebnis war Breakdance.“ (Giuseppe Chiauzzi) 

„Der Scooter-Posten hat mir am meisten gefallen. Es waren noch Schüler von der Telli-Schule mit in der Gruppe. Ich glaube, die anderen Kinder hatten auch Spass.“ (Yasmin Jäggi)

„Wir waren in Gruppe Gelb. Beim Streetdance habe ich mit einer Schülerin aus dem Primarschulhaus getanzt.“ (Benaja Jörissen)

„Endlich war es so weit. Wir gingen am Donnerstag ins Rolling Rock. Zuerst versammelten wir uns und wurden danach in Gruppen aufgeteilt. Mir hat am besten Scooter und Streetdance gefallen. Es war spannend, mit der Primarschule Sporttag zu haben. Ganz am Schluss haben wir getanzt zu dem Lied ‚Hallo Lieblingsmensch‘.“ (Laura Stukator)
 

Der Inklusionssporttag führt Kinder mit und ohne Behinderung zusammen und wurde durch die Laureus Stiftung Schweiz hauptgefördert. Das gemeinsame Erlebnis hat zum Ziel, Vorurteile und Barrieren abzubauen, damit eine inklusive Gesellschaft entstehen kann. Laureus Metro Sports by Blindspot ist ein schweizweites Projekt, das von Blindspot, einer nationalen Förderorganisation für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung, initiiert wurde. Herzlichen Dank an alle, die zum erlebnisreichen Sporttag beigetragen haben!
 

Text: Schülerinnen und Schüler des zeka Zentrum Aarau
Fotos: Kathrin Siegrist, Projektleiterin Blindspot / Christina Schneegans, Sonderschullehrerin 


Inklusionssporttag 2018

  • Inklusionssporttag 2018