zeka, Zentren körperbehinderte Aargau - Navigation

ISO 9001 Zertifikat Zertifiziertes Managementsystem Zewo Zertifikat swiss arbeitgeber award
Kontakt Spenden Suchen Schrift Vergrössern Schrift Verkleinern

News





GartenjEden


Redaktion zeka Stiftung

GartenjEden, das Mitmach‐Gartenprojekt für die ganze Bevölkerung, wurde von der JAW Jugendarbeit Wettingen entwickelt. Überall in der Region werden Hochbeete zur Verfügung gestellt, die von so genannten Patinnen und Paten mit Gemüse, Beeren und Kräutern bepflanzt werden. Sie pflegen diese Mischkulturen auch während der ganzen Saison. Die ganze Bevölkerung darf sich während der Erntezeit bedienen.

Vom zeka Zentrum Baden hat auch Inge Gerspach mit einigen Schülerinnen und Schülern sowie einigen Erwachsenen für fünf Hochbeete die Patenschaft übernommen. Neue Patinnen und Paten sind im kommenden Jahr herzlich willkommen. Infos sind zu finden auf: Jugendarbeit Region Baden

Lassen wir nun aber Bryan B., ein Mittelstufenschüler vom zeka Zentrum Baden weiter erzählen:

Am Freitag, 28.4.17, startete das Projekt „GartenjEden“ in Dättwil mit einem Pflanztag. Er begann um 14:00 Uhr; es war sehr kalt und es regnete manchmal. Das Projekt gibt es, weil nicht alle Leute einen Garten haben. Damit haben sie die Chance, selbst zu Gärtnern zu werden. Jeder darf davon essen oder einfach mal angebautes Gemüse und Früchte mit nach Hause nehmen. Das Projekt ist organisiert von der Jugendarbeit Baden. Freiwillige Paten aus dem Quartier kümmern sich jeweils um ein Beet. Wir vom zeka Zentrum Baden haben fünf Beete und auch fünf Paten.

Das Team der Jugendarbeit hat die Planen, Blumen, Erde, Tonkugeln, das Hochbeet und etwas zu essen und zu trinken vorbereitet. Zuerst mussten  wir eine Plane in das Beet tackern, danach Löcher in die Plane machen.

Später dann haben wir die Tonkugeln reingefüllt und ein Flies draufgelegt. Dann kam die Erde drauf. Dann mussten wir noch einpflanzen. In unserem Klassenbeet drin sind Gurken, Tomaten, Kresse und Schnittsalat, so weit ich mich noch erinnern kann. Die Kinder im Rollstuhl konnten fast gar nicht helfen, aber sie durften Fotos machen. Und Kuchen essen. Und diesen Bericht schreiben.

Text: Bryan B., Mittelstufenschüler zeka Zentrum Baden (Bild links)